Game Preview: Carolina Panthers vs. New Orleans Saints – Week 17

Ein Frohes neues Jahr wünscht der The German Riot e.V.! Herzlich willkommen zur Game Preview in Woche 17!

Nach langer Zeit konnten die Carolina Panthers endlich wieder einen Sieg feiern. Am Sonntag steht das Division-Duell gegen die New Orleans Saints an, die sich bereits für die Playoffs qualifiziert haben. Können die Panthers die Saison mit einem Sieg beenden? Oder wollen die Saints mit einem Sieg in die Playoffs starten? In der heutigen Ausgabe unserer wöchentlichen „Game Preview“ könnt ihr nachlesen, wo unsere Chancen liegen und was von dem Spiel zu erwarten ist.

Wie gewohnt, fangen wir eine Stimme der gegnerischen Fans ein. Unterstützung haben wir wieder von der Fanpage Saintsgermany bekommen. Das Interview könnt ihr am Ende des Beitrags nachlesen.

Vorstellung der New Orleans Saints

Die New Orleans Saints wurden 1967 gegründet. Der größte Erfolg war der Superbowl-Sieg 2009.

Headcoach des Teams ist derzeit Sean Payton.

Die Saints trafen bisher 52x auf die Panthers. Hierbei liegt das Team aus New Orleans mit 27 Siegen und 25 Niederlagen knapp vorne. Das Hinspiel ging mit 27-24 für die New Orleans Saints aus.

Der deutsche Fanclub heißt „Saintsgermany“ und wurde bereits 2014 als Facebook-Gruppe gegründet und ist besitzt auch seit 2018 eine eigene Instagram-Seite. Die wohl bekanntesten Mitglieder sind Rapper „Casper“ oder Saints-Punter und Superbowl-Champion Thomas Morstead.

Wo liegen die Stärken? Welche Schwächen haben die Teams?


Carolina Panthers

Die junge Defense trägt gerade das Team der Carolina Panthers. Im Spiel gegen Washington wurde das wieder deutlich. Gerade die Lauf-Defense ist nach anfänglichen Schwächen gegen Ende der Saison immer stabiler geworden. Nach wie vor gehört unser Receiver-Trio aus Samuel, Anderson und Moore weiterhin zu unseren Stärken. Jeder von ihnen kann das Spiel an sich reißen.

Als Schwäche in der Offense muss man ganz klar die Redzone-Effektivität anklagen. Die Panthers erzielen zu wenige Touchdowns aus guten Positionen. Allgemein schwächelt die Offense in den letzten Wochen etwas. In der Defense haben die Panthers weiterhin Probleme bei der Passverteidigung. Gegen Washington (die ohne ihren Starting Quarterback und ohne McLaurin spielten) ließ man 278 Yards und einen Touchdown durch die Luft zu.

New Orleans Saints

Die New Orleans Saints haben ihre Stärke klar in der Offense. Trotz mehreren Ausfällen von Schlüsselspielern wie Drew Brees und Michael Thomas fanden die Saints immer wieder eine Lösung, diese Ausfälle zu kompensieren. Auch zeigte sich, wie wichtig es ist, gute Backup-Spieler auf der Bank zu haben.

Aber auch die Defense überzeugt dieses Jahr. Man stellt mit nur 95,2 zugelassenen Rushing-Yards pro Spiel die viertbeste Laufverteidigung der ganzen Liga. Auch in der Passverteidigung steht man auf Rang 5 in der NFL. Man ließ nur 215 Passing-Yards pro Spiel zu.

Eine wirkliche Schwäche bei den Saints zu finden ist nicht einfach. Anzumerken ist, dass die Saints pro Spiel 1,9 Passing-Touchdowns kassieren. Damit liegt man nur auf Platz 23 in der Liga.

Wer kann sich in dieser Partie als Schlüsselspieler herausstellen?

Carolina Panthers

Offense:

Curtis Samuel ist durch seine Vielseitigkeit derzeit einer der wichtigsten Spieler in unserer gesamten Offense. Seit dem Ausfall von McCaffrey übernimmt er auch immer wieder die Rolle als Runningback. Im Spiel gegen Washington zeigte er eine seiner besten Leistungen in seiner Karriere. Er hatte insgesamt 5 Receptions für 106 Yards und 7 Rushes für 52 Yards. Mit dem möglichem Ausfall von Mike Davis wird die Rolle von Samuel im Running-Game vermutlich nochmals etwas größer sein als sonst.


Defense:

Das Laufspiel der Saints muss unbedingt gestoppt werden. Was passiert, wenn das nicht funktioniert, zeigte das Spiel gegen die Vikings. Aus diesem Grund muss Derrick Brown hier unbedingt einen Sahnetag erwischen. Brown erzielte in dieser Saison bereits 2 Sacks, 33 Tackles, 8 Tackles for Loss und 11. QB Hits.

New Orleans Saints

Offense:

Nach dem Ausfall von Alvin Kamara wird wohl Tight End Jared Cook eine wichtigere Rolle als Passempfänger spielen. Die Panthers taten sich diese Saison öfters schwer, Tight Ends zu covern.

Cook hat in dieser Saison bereits 33 Receptions für 461 Yards und 6 Touchdowns.

 


Defense:

In der Defense ist in dieser Saison Trey Hendrickson unglaublich gut. Er erzielte bisher schon 12,5 Sacks und liegt damit auf Platz 3 in der Sack-Statistik der NFL.

Die Panthers O-Line wird Probleme bekommen, Hendrickson aus dem Spiel zu nehmen.

Meine persönliche Einschätzung zum Spiel

Sollten die Saints in ihrem letzten Spiel ernst machen, so ist ein Sieg für die Panthers recht unwahrscheinlich. Jedoch kam es in den letzten Jahren durchaus vor, dass im letzten Spiel einige Spieler der Saints dann doch für die Playoffs geschont werden. Ich glaube dennoch, dass die Saints uns gehörig unter Druck setzen können. Die Backups haben in dieser Saison öfters gezeigt, dass sie die Ausfälle der Stars kompensieren können. Die Offense der Panthers macht in den letzten Wochen leider selten einen guten Eindruck. Auch gegen Washington konnte die Offense rund um Bridgewater nicht überzeugen. Ich denke, dass die Panthers in diesem Spiel gut mitspielen können, jedoch die Saints sich den Sieg gegen den Division-Rivalen nicht entgehen lassen wollen.

Tipp: Ein – 27:20 für New Orleans Saints.

Interview mit der Fanpage “Saintsgermany” der New Orleans Saints

Die “Saintsgermany” stellen eine Fanpage dar, welche auf Facebook, Instagram und Twitter vertreten ist. Adrian hat sich die Zeit genommen, seine Meinungen und Einschätzungen zum bevorstehenden Divisionsduell zu hören. Vielen Dank für euer Mitwirken! Eine ausführliche Vorstellung der Saintsgermany könnt ihr unserer Game Preview aus Woche 7 nochmal nachlesen.

1. Hallo Adrian! Die Playoffs sind bereits erreicht. Der Top-Seed in der NFC wird höchstwahrscheinlich an die Packers gehen. Werdet ihr Spieler schonen oder ist es wichtiger, im Rhythmus zu bleiben?

Wir gehen stark davon aus, dass Alvin Kamara tendenziell der einzige sein wird, der geschont werden könnte. Der Top Seed ist noch nicht verloren. Im Falle eines Saints Sieges, eines Bears Sieges und eines Seahawks Siegs wäre der Nr. 1 Seed unserer. Natürlich ist der Kampf um den 2. Seed auch noch nicht beendet also denken wir, dass die Saints das Spiel noch voll angehen werden. Spieler wie Harris, Thomas, Smith wurden alle auf die IR gesetzt um sie für die Playoffs zu schonen. Da diese Spieler bereits „geschont“  werden ist es umso wichtiger, dass der Rest des Teams in einem Rhythmus bleibt.

2. Der vierte Division-Sieg in Folge ist in trockenen Tüchern. Denkt ihr, mit einigen auslaufenden Verträgen und den Bucs im Nacken, dass diese Vormachtstellung nun zu Ende gehen könnte?

Persönlich sehen wir die Bucs was die Zukunft angeht nur auf Platz 3! Die Panthers hingegen sehen wir als größten Konkurrenten der nächsten Jahre an.

Mit Mickey Loomis haben wir einen richtigen „Cap Goat“ als GM, welcher Verträge immer clever herausarbeitet. Somit konnten Spieler wie Davis, Kamara und Jenkins für gute Summen gehalten werden. Die einzigen auslaufenden Verträge, die dieses Jahr schmerzen könnten sind der von FS Williams und von DE Hendrickson. Allerdings vertrauen wir weiter in unser Team welches auch mit vielen Backups auf dem Feld gezeigt hat, dass es dominant ist.

3. Wie seht ihr diesbezüglich die Entwicklung der Panthers? Werden sie bereits in den nächsten 1 bis 2 Jahren einen Angriff auf die Spitze starten können?

Die Panthers sind für uns das zukünftige Team der NFC South, welches mit uns um den Titel spielen wird.

Eine junge Defense, welche enorm Potenzial hat sowie eine schnelle Offensive, könnten mit den richtigen Entscheidungen schnell ein Top Team der NFC, wenn nicht sogar der Liga werden. Mit Verbesserungen in der O-Line und auf der TE Position könnte schon im Jahr 2021 ein Angriff gelingen, wenn die junge Defense sich weiterentwickeln kann.

Wir glauben jeder Saints Fan hat mehr Angst vor Carolina als vor Tampa Bay was die Zukunft angeht.

4. Apropos auslaufende Verträge: Wird Drew Brees, der kürzlich die 80.000 Yards Schallmauer durchbrochen hat, nächstes Jahr noch euer QB sein? Falls nein, kann Taysom Hill es dann richten? Und welche weiteren Verträge haben in euren Augen Priorität?

Bei Brees ist es so eine gewisse Sache. Zwar hat er noch Vertrag bis 2022 allerdings wäre kein Fan ihm böse wenn nach einem SB-Win Schluss ist. Im Falle eines Ausscheidens könnte er seinen letzten Lauf nochmal angehen. Brees will es unbedingt. Nach seiner Verletzung sehen wir die Chancen auf Brees in 2021 bei 30 %.

In einem Interview sagte HC Payton, dass QB Winston seine Chance bekäme. Generell wurde es seitens der Saints nicht ausgeschlossen, dass Winston nur zum Reifen da ist, um dann 2021 ggf. zu starten. Dass Hill jetzt gestartet ist sehen wir eher als Geste für seine harte Arbeit an und eher weniger als ein Zeichen für die Zukunft. Generell ist die QB Frage eine Frage, welche man nicht beantworten kann, da wir sehr viele Optionen haben, die Erfolg versprechen.

Wie schon angesprochen, sind die Verträge von Williams und Hendrickson die beiden wichtigen. Spieler wie Cook und Rankins sehen wir als verkraftbare Verluste aufgrund der Tiefe auf den Positionen an.

5. Welchen Spieler der Panthers würdet ihr gerne in eurem Jersey spielen sehen?

WR Anderson, an dem wir in der Offseason interessiert waren. Ein Wahnsinns Spieler aus unserer Sicht.

6. Teddy spielte 1 Jahr in New Orleans. Denkt ihr, dass er der Franchise Quarterback der Panthers sein kann? Hat er bereits sein ganzes Können gezeigt?

Teddy hat in seinen 2 Jahren auch erst mal 1 Jahr gebraucht um in das System zu finden. Im 2. Jahr war Teddy voll drin und zeigte gute Leistungen.

Ein Franchise QB ist er denke ich nicht, sondern es wäre aus Sicht der Panthers eine Überlegung wert, einen Rookie zu holen, welcher unter Teddy 1-2 Jahre reifen könnte. Als Mentor ist Teddy super. Er ist ein wahrer Vorzeige-QB was Verhalten etc. angeht. Genau das, was ein Rookie braucht. Teddy wird noch zeigen, was er kann!

7. Wie wird das Spiel ausgehen?

31-21 für die Saints. Aber bis zum Schluss umkämpft und spannend!

 

Quelle: NFL.com

Bildquellen: nbcsports.com, bleacherreport.com

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.