Game Preview: Carolina Panthers vs. Atlanta Falcons – Week 5

Hallo und herzlich willkommen zur Game Preview in Woche 5!

Bereits den zweiten Sieg in Folge konnten unsere Carolina Panthers am vergangenen Sonntag gegen die Arizona Cardinals einfahren.

Können die Panthers ihre gute Form auch gegen den Division-Rivalen aus Atlanta bestätigen? Oder können die Falcons den ersten Sieg der Saison verzeichnen? In der heutigen Ausgabe unserer wöchentlichen „Game Preview“ könnt ihr nachlesen, wo unsere Chancen liegen und was von dem Spiel zu erwarten ist.

Vorstellung der Atlanta Falcons

Die Atlanta Falcons wurden 1965 in die NFL aufgenommen. Ihre größten Erfolge waren die Auftritte im Super Bowl XXXIII und dem Superbowl LI. Headcoach des Teams ist derzeit Dan Quinn.

Der deutsche Fanclub heißt „Atlanta Falcons Germany“ und wurde 2013 als Facebook-Gruppe gegründet . Seit Anfang dieses Jahres sind sie in die Fan-Community-Arbeit eingestiegen und können mittlerweile ca. 620 Mitglieder in ihrer Gruppe vorweisen.

Wo liegen die Stärken? Welche Schwächen haben die Teams?


Carolina Panthers

Besonders anzumerken ist die deutlich verbesserte Defense der Carolina Panthers. Mit 7 Tackles for loss, einem Sack und vier QB-Hits konnten die Panthers Kyler Murray merklich unter Druck setzen. Nur 133 Passing-Yards ließen die Panthers zu. Zudem hielt man Running Back Kenyan Drake bei 13 Rushes für nur 35 Yards.

Keinen einzigen Rushing-TD ließ unsere Defense in diesem Spiel zu. Auch die Secondary machte einen guten Job. DeAndre Hopkins hielt man bei 7 Receptions für nur 41 Yards und keinem Touchdown.

Erwähnenswert ist zudem, dass die O-Line keinen einzigen Sack zuließ.

Als Schwachstelle kann weiterhin das Laufspiel erwähnt werden. Zwar konnte Mike Davis viele Tackles brechen und so auch einige Yards sammeln, jedoch brachte man sich selbst durch schwache Läufe in Early Downs in Bedrängnis.

Atlanta Falcons

Als Stärke muss hier die Offense der Falcons genannt werden. Mit Matt Ryan, Todd Gurley, Julio Jones und Calvin Ridley ist die Offense brandgefährlich. Die starke Offense spiegelt sich auch in den erzielten Punkten wider, da sie in dieser Saison 26,5 Punkte pro Spiel erzielt.

Die Schwäche der Falcons liegt klar in der Defense. Gerade durch die Luft sind die Falcons sehr anfällig. Im Schnitt erzielen die gegnerischen Quaterbacks 341,5 Yards durch die Luft und werfen 3,25 TDs.

34,5 Punkte kassiert das Team im Durchschnitt in den letzten vier Spielen.

Als eine der Schwächen muss hier auch das Verspielen der vielen Führungen genannt werden. Zu oft ließ man sich einen sicher geglaubten Sieg im letzten Viertel aus der Hand nehmen. Das bekannteste Beispiel in dieser Saison war wohl die Niederlage gegen die Dallas Cowboys.

Wer kann sich in dieser Partie als Schlüsselspieler herausstellen?

Carolina Panthers

Offense:

Die Atlanta Falcons lassen in den bisherigen Spielen extrem viele Yards durch die Luft zu. Deshalb wird es wichtig sein, dass Robby Anderson an seine bisherigen Leistungen anknüpft.

In dieser Saison konnte er bereits 28 Receptions für 377 Yards sammeln und führt damit unsere Receiver mit den meisten Receptions und Yards an. Zudem konnte er einen Touchdown für sich verzeichnen.

Gegen die schwache Passverteidigung kann es gut sein, dass Anderson das ein oder andere Big-Play kreieren kann. Sollte er die Aufmerksamkeit der Defense auf sich ziehen, haben wir mit D.J. Moore und Curtis Samuel noch weitere starke Receiver im Repertoire.

Defense:

Shaq Thompson konnte gegen die Cardinals ein starkes Spiel machen. Er konnte 5 Tackles, davon zwei Tackles for Loss verzeichnen. Zudem konnte er in dieser Saison bereits einen Fumble erzwingen und zwei Pässe erfolgreich abwehren. Gegen die Falcons sollte er an diese Leistung anknüpfen. Es wird wichtig sein, dass er die nötigen Wege findet den Lauf zu stoppen, Matt Ryan unter Druck zu setzen und auch seine Aufgaben in der Coverage zu erledigen. Auch im Hinblick auf das Play-Calling spielt er eine zentrale Rolle in der Defense unserer Panthers.


Atlanta Falcons

Offense:

In dieser Saison steht nicht Julio Jones an Stelle Nr. 1 der Receiver bei den Falcons, sondern bis jetzt sieht es so aus, als würde ihm Calvin Ridley diese Position mehr als nur streitig machen. Er fing 21 Bälle für 349 Yards und vier Touchdowns. Die Panthers-Secondary muss aufpassen, denn Ridley ist besonders bei langen Bällen unglaublich schwer zu verteidigen. Er konnte bisher sechs Big Plays (also Plays mit 20+ Yards) erzielen. Das längste Play war bisher 63 Yards.

Die Panthers dürfen ihn nicht aus den Augen verlieren, ansonsten ist es kaum möglich ihn wieder einzuholen.

Nichtsdestotrotz ist die Frage, ob Ridley oder Jones nun die Nr.1 ist, ein wahres Luxusproblem, da beide unfassbar gute Receiver darstellen. Ob Jones am Sonntag spielen kann, ist bis dato fraglich.

Defense:

Hier ist Defensive Tackle Grady Jarrett zu nennen. Er konnte in dieser Saison bereits 2,5 Sacks und sechs Tackle for Loss verzeichnen. Die Panthers O-Line wirkte zwar stark verbessert die letzten Spiele, jedoch wird es schwer werden, Jarrett das ganze Spiel auszuschalten.


Meine persönliche Einschätzung zum Spiel

 

Nach zwei Siegen in Folge kann man selbstbewusst in das Spiel gegen die Falcons gehen. Diese konnten bisher noch keinen Sieg einfahren. Jedoch waren sie immer knapp dran und verspielten diese durch meist unglückliche Aktionen (Onside-Kick gegen die Cowboys) selbst.

Die Offense der Falcons ist brandgefährlich und erzielt meist viele Punkte. Wenn unsere Defense an den letzten zwei Spielen anknüpft und unsere Offense weiterhin die Fortschritte macht, ist hier auf jeden Fall ein Sieg drin. Hoffentlich wird Offensive Coordinator Joe Brady einen guten Gameplan haben, um die Schwächen der Falcons-Defense auszunutzen.

Wichtig wird es auch sein, dass man nicht in einen hohen Rückstand gerät, da die Falcons alles dafür tun werden, um diesen nicht wieder zu verspielen.

Tipp: Ein – 34:27 für die Carolina Panthers.

 

Interview mit der Fangruppe “Atlanta Falcons Germany” der Atlanta Falcons

Die “Atlanta Falcons Germany” sind aus einer Facebook-Gruppe entstanden. Alesantoz hat sich die Zeit genommen, seine Gruppe vorzustellen und seine Einschätzung zum Division Match-Up abzugeben. Vielen Dank!

1. Hallo Alesantoz! Stell die Atlanta Falcons Germany bitte einmal vor!

Hallo an die German Riots und vielen Dank für die Einladung. Mein Name ist Alesantoz und ich bin seit 1996 ein Atlanta Falcons Fan.

Die Atlanta Falcons Germany, deren Facebook-Gruppe bereits seit 2013 besteht, ist seit Anfang dieses Jahres aktiv in die Fan-Community-Arbeit eingestiegen und präsentiert sich in der deutschsprachigen Football-Szene als der Anlaufpunkt für alle Falcons-Fans.

 


Wir können seit Januar einen Zuwachs von circa 200 neuen Gruppenmitgliedern auf Facebook verzeichnen, mit denen wir regelmäßig in über elf Chaptern in Deutschland Treffen veranstalten.

2. Wie schätzt Ihr die Panthers ein? Könnt ihr Stärken und Schwächen ausmachen? 

Die Panthers sind ein physisches Team, dass sich im Umbruch befindet. Der neue Headcoach und die Abgänge von Cam Newton, Greg Olsen und das auch für mich als Falcons-Fan schmerzliche Retirement von Linebacker-Legende Luke Kuechly, lassen die Panthers auf den ersten Blick verblassen. Doch neben Super-Running-Back CMC wächst eine gute Einheit in Carolina zusammen. Auch und gerade auch durch WR DJ Moore.

Die Stärken sind, wenn CMC an Board ist, natürlich alles was mit CMC zu tun hat. Aber mir gefällt auch sehr der Pass-Rush und die immer schon gute Front-Seven der Panthers.
Wo es zu haken scheint, ist die RedZone und auch die Passverteidigung ist mit Sicherheit anfälliger.

Als eindeutig passorientiertes Team, wird die O-Line ihre gute Arbeit fortsetzen und Matt Ryan weiterhin die Zeit verschaffen, um Ridley, Jones, Hurst und Co. anspielen zu können. Damit sollten dann auch genügend Freiräume entstehen, um das Laufspiel zu etablieren und somit die junge Defense der Panthers vor eine schwere Aufgabe zu stellen.

3. Welche Stärken und Schwächen hat euer Team?

Die Stärken der Atlanta Falcons liegen ganz klar in der Offensive. Neben Superstar WR Julio Jones wächst WR Calvin Ridley zu einem würdigen Nachfolger heran. Sein Routerunning ist exzellent und in seinem dritten Jahr in der NFL ist er einer der TOP-Wide Receiver zur Zeit. Auch Veteran QB Matt Ryan liefert seit Jahren kontinuierlich ab. Mit RB Todd Gurley kommt eine kleine Wunderwaffe nach Atlanta, von der man sich erhofft, dass sie bald für die Falcons zündet.

Die Schwächen liegen dabei genau gespiegelt bei der Defense. In eigentlich allen Kategorien sind wir Schlusslicht. Und besonders schlecht sind wir in der Passverteidigung. Mit den derzeit verletzten Cornerbacks ist der zweite und dritte Anzug nicht konkurrenzfähig.

Zudem beobachte ich konditionelle Mängel und damit einhergehend auch die schwierige mentale Verfassung. Drei bis dreieinhalb Quarter gut bis sehr gut zu spielen und dann hohe Führungen abzugeben, muss auch auf eine mentales Problem hindeuten.

4. Nenne den Schlüsselspieler eurer Defense. Was macht ihn so unverzichtbar? Was ist von ihm in diesem Spiel zu erwarten?

Ganz klar #97 Defensive Tackle Grady Jarrett. Wer Falcons-Superstar-Linebacker Jessie Tuggle als Vater hat, der kann nur gut werden. Jarrett macht ein grandioses Spiel in der Mitte oder Line und kann nur gezähmt werden, wenn er gedoppelt wird. Für mich der kommende Defense-MVP der Atlanta Falcons und von daher unverzichtbar. Er wird eine Menge Druck auf QB Teddy Bridgewater ausüben, der alle seine Agility-Skills abrufen werden muss.

5. Nenne den Schlüsselspieler eurer Offense. Was macht ihn so unverzichtbar? Was ist von ihm in diesem Spiel zu erwarten?

#18 Wide Receiver Calvin Ridley. Der einzige Spieler in der Liga, der in allen Spielen Über 100 Yards gefangen hat. Er kann eindeutig auch ohne Julio Jones brillieren, der mindestens gedoppelt wird und Räume dadurch schafft.  Ridley ist unsere RedZone-Waffe schlechthin. Wenn die Panthers es nicht schaffen, Matt Ryan schnell unter Druck zu bringen, dann wird Ridley nicht zu stoppen sein.

6. Wie geht das Spiel aus? Gib bitte einen Tipp ab!

Ich bin im Tippen leider immer sehr schlecht (lacht). Ich weiß nur, dass wir mindestens über 30 Punkte machen werden. Aber mit der jetzigen Verletzungsmisere der Falcons sehe ich ein knappes Spiel.

34:31 für die Falcons. Man muss ja optimistisch bleiben.

 

 

 

Quelle: NFL.com
Bildquellen: panthers.com, vox-cdn.com

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.