Game Preview: Carolina Panthers vs. Kansas City Chiefs – Week 9

Hallo und herzlich willkommen zur Game Preview in Woche 9!

Die Revanche der Falcons war geglückt und die Carolina Panthers kassierten die dritte Niederlage in Folge. Nun steht am Sonntag das Duell gegen den amtierenden Super Bowl-Champion, die Kansas City Chiefs, an.

Können die Panthers die ganz große Sensation schaffen und die Chiefs besiegen? Oder lassen die Chiefs auch gegen uns nichts anbrennen und können einen ungefährdeten Sieg einfahren? In der heutigen Ausgabe unserer wöchentlichen „Game Preview“ könnt ihr nachlesen, wo unsere Chancen liegen und was von dem Spiel zu erwarten ist.

Wie gewohnt, findet ihr ein Interview über das anstehende Spiel am Ende des Beitrags. Dieses Mal haben wir eine Stimme des Football Podcasts „Mics in Motion“ einfangen können. Wer sich für uns die Zeit genommen hat und worum es sich in dem Podcast dreht, erfahrt ihr im Interview am Ende des Berichts.

Vorstellung der Kansas City Chiefs

Die Chiefs wurden 1960 unter dem Namen „Dallas Texans“ gegründet. Den Namen „Kansas City Chiefs“ bekam die Franchise dann beim Umzug 1963 nach Kansas City.

Headcoach des Teams ist derzeit Andy Reid.

Die größten Siege waren Super Bowl IV 1969 und Super Bowl LIV 2019.

Von insgesamt 6 Spielen gegen die Panthers konnten die Chiefs 4 Spiele gewinnen. Die Panthers hingegen konnten nur 2 Siege verzeichnen.

Das letzte Spiel fand am 13.11.2016 statt, welches 20-17 für Kansas City ausging.

Wo liegen die Stärken? Welche Schwächen haben die Teams?


Carolina Panthers

Trotz des schwachen Spiels gegen die Falcons liegt die Stärke der Panthers weiterhin beim starken Receiver-Trio.

DJ Moore, Robby Anderson und Curtis Samuel sind jederzeit in der Lage, ihre Verteidiger zu schlagen und dadurch Möglichkeiten für Big Plays zu generieren.

Das Rushing-Game zeigte sich mit 147 Rushing Yards gegen die Falcons leicht verbessert und sollte sich mit der vermuteten Rückkehr von Christian McCaffrey nochmals deutlich steigern.

Die Lauf-Defense ist und bleibt eine große Baustelle bei den Panthers. Gegen die Falcons ließ man abermals 131 Rushing Yards zu.

Ein weiteres Problem ist die Verteidigung beim dritten Versuch des Gegners. Die Panthers lassen deutlich zu viele 3rd Down Completions zu.

Kansas City Chiefs

Die Stärke der Kansas City Chiefs liegt ebenfalls ganz klar in der Offense. Vermutlich haben die Chiefs sogar die beste Offense in der gesamten Liga. Das Team rund um Patrick Mahomes,  Tyreek Hill, und Travis Kelce ist für kaum eine Defense zu stoppen.

Bisher erzielte die Offense im Schnitt 31,6 Punkte, 286,4 Passing Yards und 124 Rushing Yards pro Spiel. Die liebsten Anspielstationen hierbei sind Travis Kelce (610 Yards und 6 TD) und Tyreek Hill (537 Yards und 7 TDs).

Die Passing-Defense lässt im Schnitt nur 201,2 Passing Yards zu – was der drittbeste Wert in der NFL ist.

Wenn man eine Schwäche der Chiefs finden möchte, dann kann man hier die Lauf-Defense aufzählen. Die Chiefs lassen im Schnitt pro Spiel 144 Rushing Yards zu und sind damit das drittschlechteste Team in dieser Statistik.

Wer kann sich in dieser Partie als Schlüsselspieler herausstellen?


Carolina Panthers

Offense:

Alle Augen werden auf die Rückkehr von Christian McCaffrey gerichtet sein. Wie gesund ist er nach der langen Abwesenheit? Wie groß ist der Impact, die er unserer Offense – gerade im Laufspiel – schon geben kann?

In den ersten beiden Spielen für die Panthers konnte er 156 Rushing Yards und 67 Receiving Yards verzeichnen. Dazu erzielte er vier Touchdowns.


Defense:

Die beste Anspielstation für Patrick Mahomes ist Tyreek Hill. Durch seine unglaubliche Schnelligkeit kann er immer wieder Big Plays kreieren. Daher muss es Donte Jackson versuchen, Hill so gut es geht aus dem Spiel zu nehmen. Gegen die Falcons konnte er bereits seine dritte Interception der Saison fangen. Jedoch muss er sich deutlich steigern, da er gegen Julio Jones nicht immer gut aussah.

Kansas City Chiefs

Offense:

Der Superstar des Teams ist der derzeit beste Quarterback in der NFL – Patrick Mahomes. Er konnte diese Saison bereits 21 TDs und nur eine Interception werfen. Zudem lief er für 165 Yards und zwei TDs. Mahomes ist sehr vielseitig, hat einen starken Arm (231 Würfe für 20+ Yards) und kann zudem jederzeit Laufen. Ihn zu stoppen wird für jedes Team zu einer nahezu unlösbaren Aufgabe.


Defense:

In der Defense spielt dieses Jahr Safety Daniel Sorenson groß auf. Er konnte bereits zwei Interceptions fangen, zudem zwei Tackles for Loss und einen Forced Fumble erzwingen. Sogar ein Touchdown geling ihm in dieser Saison.

Meine persönliche Einschätzung zum Spiel

Gegen die Kansas City Chiefs werden wohl selbst die optimistischsten Fans keinen Sieg erwarten. Dazu ist das Team rund um Patrick Mahomes einfach zu gut. Ich würde mir wünschen, dass die Panthers so lange wie möglich versuchen, mit den Chiefs mitzuhalten und sich nicht abschießen lassen. Vielleicht können wir, ähnlich wie die LA Chargers, auch Kansas City etwas ärgern – jedoch glaube ich nicht an einen Sieg der Panthers. Gegen solche guten Gegner können unsere Rookies nur lernen und besser werden.

Tipp: Ein 37:17 für die Kansas City Chiefs.

Interview mit dem Football Podcast „Mics in Motion

Ralf ist Bestandteil des Podcasts und Football Stammtischs „Mics in Motion“. Er hat sich die Zeit genommen und seine Einschätzung zum Aufeinandertreffen der Carolina Panthers und der Kansas City Chiefs abgegeben.

Sein Stammtisch legt besonderen Fokus auf die individuellen Defense-Spieler der NFL-Teams. Hierzu werden auch regelmäßig Berichte auf der Internetseite www.micsinmotion.de veröffentlicht. Wir sind auf deine Sicht der Dinge gespannt! Vielen Dank für dein Mitwirken!

1. Hallo Ralf! Stell deinen Podcast bitte einmal vor!

Hi, ich bin Ralf vom Podcast Mics in Motion, dem IDP Fantasy Football Stammtisch. Wir sind 5 Jungs die seit Jahren Fantasy Football spielen und dies mit einer Vorliebe für IDP (Individual Defense Player) tuen.

Wir haben uns dem Ziel verschrieben, dass die Leute Fantasy Football mit Offense und Defense spielen, da es spannender und umfangreicher ist.

Gerade in einer Zeit in der Defense Spieler (z.B. Luke Kuechly) immer bekannter werden, sollten auch Defense Spieler in Fantasy eine Plattform haben.

Diese Begeisterung führt automatisch dazu, dass man auch die Defenses anderer Teams besser kennenlernt und daher bin ich dankbar für die Einladung.

Neben unserem Podcast schreiben wir auf www.micsinmotion.de auch Beiträge über IDP Themen und allgemeine Defense Themen.

Wer also NFL Defenses noch besser verstehen möchte, sollte unbedingt mal vorbei schauen.

2. Wie schätzt Du die Panthers ein? Kannst du Stärken und Schwächen ausmachen? 

Die Panthers sind aus meiner Sicht eine der Überraschungen der Saison. Das Team wirkt sehr homogen.

Die Ausgewogenheit macht die Panthers in der Offense extrem gefährlich. Die Receiver und Teddy Bridgewater harmonieren gut und mit dem Comeback von Christian McCaffrey bekommt dieser noch eine weitere Waffe. Hinzu kommen gut geplante ISO-Plays bei Third Downs.

Alles in allem sind Coaching und Ausführung der Offense sehr stark und von vielen Variationen geprägt.

Die Schwäche der Panthers dürfte wie bei den Chiefs auch die Secondary sein. Die Front in Form von Derrick Brown und insbesondere Brian Burns wirkt sehr stark, die Secondary hat aber mit Problemen zu kämpfen.

Die Schlüsselfaktoren zum Sieg für die Chiefs entsprechen demnach auch zeitgleich ihrer Identität. Die Panthers mit dem Passing Game durch Patrick Mahomes und den schnellen offensiven Waffen schlagen, muss das Ziel der Chiefs sein.

3. Welche Stärken und Schwächen haben die Chiefs?

Die Stärke der Chiefs ist ganz klar die Offense Unit. Mit dem aktuell besten Quarterback in Form von Patrick Mahomes sind die Chiefs in der Lage jeden Gegner zu outscoren.

Der Speed der Offense in Form von Tyreek Hill, Mecole Hardman und DeMarcus Robinson bietet den Chiefs viele Play Möglichkeiten via Jet Sweeps um die Defense vor Herausforderungen zu stellen.

Wenn alle Stricke reißen hat Mahomes immer noch den besten Receiving Tight End der Liga in Form von Travis Kelce, um ihm in Drucksituationen eine Check Down Option zu geben. Alles in allem ist die Passing Offense die beste der Liga.

 

Dies ist aber auch notwendig, da die Schwächen des Teams ganz klar auf der defensiven Seite liegen. Wenn der Pass Rush nicht erfolgreich ist, steht die Secondary insbesondere bei schnellen Spielern häufig vor Problemen.

Zusätzlich sind die Chiefs über das Run Game angreifbar, da ihr bester Spieler in Form von Chris Jones ein extrem starker Pass Rusher ist, aber Probleme gegen den Run mitbringt. Diese Lücken wurden besonders im Spiel gegen die Las Vegas Raiders offenbart.

4. Nenne den Schlüsselspieler der Chiefs-Defense. Was macht ihn so unverzichtbar? Was ist von ihm in diesem Spiel zu erwarten?

Der Schlüsselspieler und Anker der Defense ist zweifelsohne Defensive Tackle Chris Jones. Als zentraler Bestandteil der Chiefs Front spielt er auch dieses Jahr eine enorm wichtige Rolle und konnte den Vertrag, den er vor der Saison erhalten hat, mit bereits 5 Sacks und 2 Forced Fumbles rechtfertigen.

Durch die Umstellung der Kansas City Chiefs auf eine 4-3 Defense, hilft die Leistung von Chris Jones außerdem den Defensive Ends, indem er mehr Offensive Lineman bindet und so als elementarer Bestandteil des Chiefs Pass Rush fungiert.

Die Chiefs Secondary ist isoliert betrachtet nicht die stärkste und dennoch gehört Kansas City zu den stärkeren Pass Defenses der Liga. Mit 45 Sacks und einer Adjusted Sack Rate von 7,7%, ist die Front rund um Chris Jones der Hauptgrund warum die Chiefs im Schnitt nur 201 Yards per Game zu lassen (#30 NFL).

Gefasst machen müssen sich die Panthers auf einen Top 3 Defensive Tackle Pass Rusher, dessen Hauptaufgabe der Druck auf Teddy Bridgewater sein wird. Den Pass Rush der Chiefs zu kontrollieren muss der Schlüssel für die Panthers sein, um die Secondary der Chiefs attackieren zu können.

5. Nenne den Schlüsselspieler der Chiefs-Offense. Was macht ihn so unverzichtbar? Was ist von ihm in diesem Spiel zu erwarten?

Der Schlüsselspieler der Offense ist ganz klar Patrick Mahomes als Leader der Passing Maschine Kansas City. Er verteilt die Bälle und setzt seine starken Receiver in Form von Tyreek Hill, Travis Kelce und Co. in Szene.

Nach der Gala gegen die Jets mit 416 Passing Yards und 5 Touchdowns, erwarte ich von ihm auch gegen die Panthers ein starkes Spiel, zumal die Pass Defense der Angriffspunkt sein muss.

6. Wie geht das Spiel aus? Gib bitte einen Tipp ab!

Kansas City Chiefs 36 – 24 Carolina Panthers

 

Quelle: NFL.com
Bildquellen: panthers.com, spontac.com

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.